Wir leben von Gottes Liebe - wir feiern Gottes Liebe - wir geben Gottes Liebe weiter

Aktuelles

ADVENT – einmal anders!

In diesem Jahr wird alles anders, so auch der Advent. Das gilt auch für die Evangelische Kirchengemeinde Wissen. Um möglichst vielen Menschen die Möglichkeit zu geben, an einem Gottesdienst teilzunehmen, werden wieder, wie schon im Mai, zusätzlich zu den Gottesdiensten am Morgen in der Erlöserkirche ZOODIES angeboten. Das sind Gottesdienste über das kostenlose Videokonferenzprogramm ZOOM, das sowohl für Computer als auch Smartphone und Tablet ganz einfach heruntergeladen werden kann.

An jedem Adventssonntag werden die Türen für den ZOODIE geöffnet, in dem es neben Live-Musik, persönlichen Elementen, einer ansprechenden Andacht auch viel Besinnliches geben wird. Die ZOODIES dauern etwa eine Stunde und starten jeweils um 17 Uhr unmittelbar nach dem Adventskaffee. Die Zugangsdaten können per E-Mail, über Facebook oder WhatsApp bei Pfarrer Marcus Tesch erfragt werden: marcus.tesch@ekir.de, 0176/62530618 oder Facebook Messenger.

Die genauen Termine sind:
Erster Advent 29.11.2020
Zweiter Advent 6.12.2020
Dritter Advent 13.12.2020
Vierter Advent 20.12.2020

jeweils um 17 Uhr.

______________________________________________________________________________

Ökumenische Frühschichten
in modifizierter Form
           

 

Wissen. In der Pfarrgemeinde Kreuzerhöhung haben sie bereits eine jahrzehntelange Tradition und werden mittlerweile seit einigen Jahren gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde ökumenisch veranstaltet: die Frühschichten an den Freitagen der Advents- und der Fastenzeit. Um 6 Uhr traf man sich in der Kapelle des Wissener Krankenhauses, um sich unter einem bestimmten Thema mit Texten, Gebeten, Stille, Musik und Liedern auf den Tag und den Wochenwechsel einzustimmen. Ihren Ausklang fand jede Frühschicht mit dem gemeinsamen Frühstück im Jahrmarktshaus.

Die Einschränkungen infolge der Coronapandemie lassen es in diesem Jahr jedoch leider nicht zu, diese Tradition in gewohnter Weise fortzusetzen. Dennoch möchte das Planungsteam die Frühschichten dieser Adventszeit nicht einfach ausfallen lassen sondern hat ein Konzept erarbeitet, mit dem es möglich ist, sie in modifizierter Form am 27.11.,4.12., 11.12. und 18.12. durchzuführen. Zwar muss das gemeinsame Frühstück unter den gegebenen Umständen  entfallen, jedoch ist geplant, die Frühschichten um 7 Uhr in der evangelischen Kirche stattfinden zu lassen – ohne Gesang und unter Beachtung aller einschlägigen Abstands- und Hygieneregeln. Alle Interessierten werden gebeten, sich möglichst vorher im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde (Tel.: 02742/911010; E-Mail: wissen@ekir.de), anzumelden.

Darüber hinaus besteht das Angebot für alle, denen eine Teilnahme in dieser Form nicht möglich ist, das Manuskript jeder Frühschicht per E-Mail oder in Papierform zu erhalten. Dazu bittet das Planungsteam, sich unter Angabe der E-Mail-Adresse oder von Namen und Anschrift beim Gemeindebüro der evangelischen Kirchengemeinde, beim Pastoralbüro Wissen (Tel.: 02742/93380; E-Mail: kreuzerhoehungwissen@gmx.de) , bei Kurt Höblich (Tel.: 02742/910131; E-Mail: kurt@hoeblich.de) oder Herbert Stangier (Tel.: 02742/4610; E-Mail: herbert-stangier@gmx.de) zu melden.

____________________________________________________________________________

Aufgrund der Allgemeinverfügungen und Bestimmungen aus Kreis, Land und Bund gelten in der evangelischen Kirchengemeinde Wissen für den Monat November:

• Die Gottesdienste in der Erlöserkirche finden gemäß Gottesdienstplan
  statt. Auch auf dem Sitzplatz besteht Maskenpflicht.

• Gruppen und Kreise pausieren im November.

• Posaunenchor und Gospelchor da capo living gospel finden im November
   nicht statt.

• Das Gemeindebüro bleibt unter Hygieneauflagen geöffnet.

• Die Tafel Wissen und die evangelische Bücherei sind zu den bekannten
   Zeiten (unter Anwendung den vorliegenden Hygienekonzeptionen)
   geöffnet.

• Die Andachten auf den Friedhöfen am Ewigkeitssonntag finden nicht statt.

• Der Konfirmandenunterricht wird auch im November (21.11.) unter
  Beachtung der Hygienemaßnahmen durchgeführt.

_____________________________________________________________________________

Wir laden herzlich ein zu unserer Familiengruppe „Wertvoll“ am 
6. Dezember und 7. Februar.

Informationen dazu finden Sie hier:

Familiengruppe Programm Oktober 2019 – Februar 2020

______________________________________________________________________________

Hygienekonzeption

Evangelische Gemeindehaus in Wissen (Auf der Rahm 18)

Wir, die Evangelische Kirchengemeinde in Wissen, freuen uns sehr, dass unter Auflagen wieder Gottesdienste, Tafel und Gemeindegruppen für Kinder, Jugendliche, Familien und Erwachsene möglich sind.

Hygieneregeln für die Durchführung von Veranstaltungen im Gemeindehaus:

(Hinweis: Für die Wissener Tafel und unsere Gottesdienste in der Erlöserkirche gelten gesonderte Hygienekonzepte)

  1. Wer sich krank fühlt, insbesondere mit Atemwegsbeschwerden, darf nicht eintreten. Sollten die Symptome erstmals bei der Gemeindeveranstaltung/in der Gemeindegruppe auftreten, ist der-/ diejenige sofort zu isolieren und besonders bei Kindern die sofortige Abholung zu veranlassen.
  2. Beim Betreten des Gemeindehauses sind die Hände am bereitgestellten Handdesinfektionsständer zu
  3. Die Hände sind gründlich zu waschen.
  4. Die Benutzung der Waschräume erfolgt Einzeln. Es dürfen nur die Waschräume im Erdgeschoss benutzt werden.
  5. Überall ist ein Abstand von mind. 1,5m zu anderen Personen (außer aus dem eigenen Hausstand) einzuhalten.
  6. In allen Situationen, wo die Einhaltung des Abstands kurzfristig (z.B. beim Betreten und Verlassen des Gemeindehauses oder bei der Nutzung der Flure und Waschräume) nicht möglich ist, ist ein mitgebrachter „Mund-Nasen-Schutz“ zu tragen (Ausnahme: Kinder bis 6 Jahre).
  7. Während der Nutzung sind alle Räume durchgehend zu lüften.
  8. Jeder/ jede Gruppenleitende ist verantwortlich für die Erfassung folgender Daten aller Teilnehmenden seiner/ ihrer Gemeindegruppe: Vollständiger Name, Adresse, Telefonnummer (der Eltern). Nach der Gruppenstunde ist diese Liste in einem verschlossenen Briefumschlag, der mit dem Gruppennamen, dem Datum und den genauen Uhrzeiten des Aufenthaltes beschriftet ist, im Gemeindebüro bzw. im Briefkasten desselben abzugeben. Diese Daten werden hier 31 Tage zum Zweck der Nachverfolgung (durch das Gesundheitsamt) einer möglichen Infektion mit Covid 19 aufbewahrt und anschließend vernichtet. Vordrucke für die Liste und Briefumschläge stellt das Gemeindebüro zur Verfügung und deponiert sie neben dem Telefon im Gemeindehaus.
  9. Die Räume unseres Gemeindehauses erlauben folgende Personenzahlen (Berechnung 1 Person je 10qm, Gruppenleitende und andere an der Durchführung der einzelnen Angebote Beteiligte sind mitzuzählen):
    1. Kleiner Saal: 41qm= 4 Personen
    2. Großer Saal: 130qm= 13 Personen
    3. Bühne: 38qm= 4 Personen
    4. Foyer Haupteingang: 43qm= 4 Personen
    5. Jungscharraum: 77qm= 8 Personen
    6. Jugendraum: 42qm= 4 Personen
    7. Foyer oben: 23qm= 2 Personen
  10. Wir empfehlen allen Gruppen für ihre Veranstaltungen ausschließlich den großen Saal mit offenen Wänden zu Bühne und kleinem Saal zu benutzen. Max. sind dann 21 Personen möglich.
    1. Die Terminvergabe erfolgt weiterhin über das Gemeindebüro.
    2. Da die Tafel ebenfalls den Saal nutzt, können Gruppen den Saal nur von Freitagabend bis einschließlich Mittwoch nutzen.
    3. Zwischen zwei Veranstaltungen muss mindestens eine Pause von 30 Minuten liegen. In dieser Zeit ist gründlich zu lüften. Außerdem müssen Tische und andere Flächen gereinigt
    4. Zeitlich parallele Veranstaltungen sind derzeit nur unter strikter Beachtung der Personenzahlen möglich.
  11. Gruppen, deren Teilnehmenden während ihrer Treffen feste Sitzplätze haben, dürfen die unter 9+10 genannte maximale Personenanzahl überschreiten, solange sie den unter Punkt 4 genannten Abstand zwischen den Hausgemeinschaften einhalten können.
  12. Gruppen mit einem festen Teilnehmerkreis von maximal 10 Personen (inklusive Mitarbeitende) dürfen miteinander ohne Abstand agieren. Dabei ist eine „Mischung“ mit anderen Gruppen strikt zu vermeiden.
  13. Singen und das Spielen von Blasinstrumenten ist nur draußen oder in sehr gut gelüfteten Räumen für maximal 30 Minuten erlaubt. Dabei muss ein Abstand von mind. 3m zwischen den Personen eingehalten werden.
  14. Die Küche kann unter Beachtung von 5,6,7+12 genutzt werden. Beim Zubereiten und servieren von Speisen ist auf Hygiene zu achten. Geschirr ist in der Spülmaschine zu reinigen.
  15. Die Reinigung der Räume und Flächen erfolgt durch die Reinigungskraft, dafür stehen geeignete Desinfektionsmittel zur Verfügung.

Dieses Hygienekonzept wurde nach der derzeit geltenden Verordnung erstellt.

Bei Verschärfungen der Verordnung wird das Hygienekonzept entsprechend angepasst.

Stand: 21.08.2020

______________________________________________________________________________