Wir leben von Gottes Liebe - wir feiern Gottes Liebe - wir geben Gottes Liebe weiter

Konfirmation

 

Haben Sie Fragen zur Konfirmation?

Ein Jahr mit Jesus

Ein Jahr mit Jesus

Wann kann ich mein Kind zum Konfirmandenunterrichten anmelden?

Die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht erfolgt in der Regel mit 12 Jahren. Als Stichtag nehmen wir den 1. September des jeweiligen Jahres. Natürlich nehmen wir auch Jugendliche in den Unterricht auf, die schon 13 oder 14 sind. Sollten sie allerdings älter sein, ist ein vorheriges Gespräch sinnvoll.

Werde ich zur Anmeldung angeschrieben?

In aller Regel laden wir die Jugendlichen zum Anmeldeabend ein, falls sie evangelisch getauft sind und am 1. September des jeweiligen Jahres 12 Jahre alt werden. Sollte Ihr Kind nicht getauft sein oder Sie zu einer anderen Gemeinde gehören, erhalten Sie von uns aber keine automatische Einladung. In diesem Fall läge es bei Ihnen, sich bei uns im Vorfeld zu melden und den Termin für das kommende Jahr zu erfragen.

Welche Voraussetzungen muss mein Kind für die Anmeldung erfüllen?

Außer dem oben genannten Alter sollte Ihr Kind entweder evangelisch getauft oder ungetauft sein. Ist Ihre Tochter/ Ihr Sohn noch nicht getauft, geschieht dies im Konfirmationsgottesdienst. Die dort stattfindende Taufe ist der Taufe als Kleinkind und der anschließenden Konfirmation im Jugendalter gleichwertig, es bedarf dann keiner eigenen Konfirmation mehr.

Sollte Ihr Kind in einer anderen Konfession getauft worden sein, wäre ein Gespräch mit dem zuständige Gemeindepfarrer Voraussetzung.

Wie lange dauert der Unterricht und in welcher Form findet er statt?

In unserer Gemeinde dauert der Konfirmandenunterricht ein Jahr. Er beginnt jeweils nach den Sommerferien und endet kurz vor den Sommerferien des Folgejahres. Bei der Anmeldung erhalten Sie bereits den kompletten Terminplan zu Ihrer Orientierung.

Die Unterrichtszeit beginnt mit einer mehrtägigen Freizeit, über deren Ort und Kosten wir Sie am Anmeldeabend informieren. Der Unterricht selbst findet jeweils samstags Vormittags an zehn Vormittagen zwischen 9 und 13 Uhr statt. Wir beginnen diese „KU-Tage“ mit einem gemeinsamen Frühstück.

Außerdem erwarten wir von den Konfirmanden und Konfirmandinnen den Besuch von 15 Gottesdiensten und die Durchführung von zwei Praktika in Gruppen und Einrichtungen unserer Kirchengemeinde.

Was müssen die Konfirmanden und Konfirmandinnen in dieser Zeit lernen?

Mit dem klassischen Konfirmandenunterricht hat unser Unterricht nicht mehr viel gemein. Wir haben unseren Konfirmandenunterricht unter das Motto „Ein Jahr mit Jesus“ gestellt. In diesem Jahr folgen wir der Spur Jesu, indem wir gemeinsam das Lukasevangelium lesen und erleben. Für uns sind nicht Auswendiglernen und das Behandeln abstrakter Themen wichtig, sondern praktische Erfahrungen und Einübung in Grundformen des Glaubens wie z.B. das Beten.

Die Geschichten, die Jesus erzählt oder die man über Jesus erzählt hat, helfen uns dabei, zu erkennen, dass er nicht eine Figur der Vergangenheit ist, sondern noch heute mit uns unterwegs ist und die Konfirmanden und Konfirmandinnen dazu ermutigt, mit ihm gemeinsam ihren Weg zu gehen und damit seinen Weg in unserer Welt fortzusetzen.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Dann wenden Sie sich gerne an mich, Pfarrer Marcus Tesch. Ich stehe Ihnen gerne für die gewünschten Auskünfte zur Verfügung.

Die Losung von heute

Stricke des Todes hatten mich umfangen, ich kam in Jammer und Not. Aber ich rief an den Namen des HERRN: Ach, HERR, errette mich!

Psalm 116,3.4

Die Jünger weckten Jesus auf und sprachen zu ihm: Meister, fragst du nichts danach, dass wir umkommen? Und er stand auf und bedrohte den Wind und sprach zu dem Meer: Schweig! Verstumme! Und der Wind legte sich und es ward eine große Stille.

Markus 4,38-39

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier